Strasse_ccpm.jpg

was ist ccpm?

CCPM Ist Flow

Konzentration auf den engpass

Jedes Unternehmen hat einen Engpass, der seine Leistung begrenzt. Kennt man diesen Engpass und richtet das gesamte Unternehmen an ihm aus, so sorgt man automatisch für eine optimale Leistungsentfaltung. Diese Erkenntnis stammt von dem israelischen Physiker Eliyahu M. Goldratt (1947-2011), der damit die Steuerung vom Multiprojekt-Landschaften in Unternehmen radikal vereinfachte.

Glückliche Menschen machen glückliche Zahlen

Wenn trotz immer größerem Druck die Projekte immer langsamer werden, dann hat wahrscheinlich massives Multitasking eingesetzt. Die Mitarbeiter arbeiten an immer mehr Dingen gleichzeitig, ihre Effektivität sinkt dadurch erheblich. Staffelt man die Projekte zeitlich derart, daß der Engpass nicht überlastet wird, dann geht negatives Multitaking drastisch zurück. Nicht selten steigt der Projektdurchsatz um 30 und mehr Prozent mit derselben Mannschaft. Die Mitarbeiter sind fokussiert bei der Sache und die Arbeitszufriedenheit steigt spürbar an.

Puffer-Management

Bei der Planung von Arbeitspaketen fügen die meisten Menschen Sicherheitspuffer ein, um Unvorhergesehenes abfangen zu können und trotzdem noch pünktlich zu sein. Bei der Abarbeitung der Aufgabe wiegt dieser Puffer die Menschen aber in falscher Sicherheit, sie fallen dem Studentensyndrom zum Ofer: beginne eine Arbeit zum spätest möglichen Zeitpunkt. Damit ist die Pufferwirkung aber verpufft. Deshalb zieht CCPM die Sicherheitspuffer der Einzelaufgaben am Projektende zu einem einzigen Puffer zusammen. Dadurch verkürtz sich die Dauer der Arbeitspakete signifikat, das Studentensyndrom setzt gar nicht erst ein und der Projektpuffer kann  Unvorherge-sehenes effektiv abfedern. Projekte werden pünktlich.

 

7 Vorteile des ccpm

mehr Projekte 
in kürzerer zeit

CCPM steuert die Anzahl aktiver Projekte über die verfügbare Kapazität des Engpasses (z.B. Konstruktions-Abteilung). Damit treten Überlastungen nur noch sporadisch auf, Mitarbeiter können fokussiert eine Aufgabe nach der anderen abarbeiten. Negatives Multitasking verschwindet größtenteils und die Effizienz der Mitarbeiter steigt erheblich. Die Projektlaufzeit kann oft um 30 % und mehr reduziert werden, das Unternehmen wird entsprechend leistungsfähiger. Zusätzlich steigt die Arbeitszufriedenheit der Mitarbeiter.